Heute gibt es zur Abwechslung keinen Artikel von mir, sondern von Marvin von flashpacking4life . Dort berichtet er über Reisen nach Südostasien und vor allem Thailand. In seinen ausführlichen Reisemagazinen findest du nützliche Infos und Tipps. Sein Reiseblog hat den Schwerpunkt Thailand und ich freue mich, dass er für meinen Blog einen Artikel über drei ganz unterschiedliche Inseln geschrieben hat.   Und jetzt übergebe ich an Marvin: Thailand ist für seine wunderschönen Inseln geradezu berühmt. Nicht wenige PostkartenmotiveLies weiter

Nach einigen erholsamen Tagen ging es wieder zurück nach Chaing Mai, diesmal mit dem Flieger. Die kleine Propellermaschine startete glatt 15 Minuten zu früh. Nach ca. 30 Minuten waren wir in Chaing Mai, die Busfahrt hätte mindestens einen halben Tag gedauert. Mit einem Nachtbus ging es dann weiter nach Bangkok. Die klimatisierten Busse sind rollende Kühlschränke, ein warmer Pulli und ein Halstuch sind in jedem Fall mitzunehmen und griffbereit zu halten. Ein Paar warme SockenLies weiter

Ziemlich ko nach einer ungemütlichen Nachtbusfahrt landete ich wieder in Bangkok. Für die letzten Tage wollte ich eine vernünftige Unterkunft und das war wohl in der Khao San nicht zu finden. Das Publikum fand ich nicht gerade ansprechend, die Guesthouses, die ich mir angeschaut habe, ziemlich mies und dreckig, Bretterverschläge oder zu teuer. Fündig wurde ich in der Phra Athit Road in der Nähe des Flusses und etwas abseits des Travellertrubels. Nach 2 Wochen KulturabstinenzLies weiter

Zurück aus dem Dschungel Zurück in der Zivilisation gab es für uns nur eines: Ab zur nächsten Wäscherei und die verschlammten Klamotten waschen lassen. Für die nächsten Tage haben wir (die 3 Israelis, Natalie und ich) uns einen Jeep gemietet, um die nähere und weitere Umgebung zu erkunden. Nach den beiden anstrengenden Tagen fingen wir ganz bescheiden mit Wat Doi Suthep an, einer Tempelanlage 16 Km von Chaing Mai auf einem Berg gelegen. Nachdem wirLies weiter

Chiang Mai – Die Rose des Nordens Mit einem relativ komfortablen klimatisierten Bus ging es dann weiter Richtung Norden nach Chiang Mai, der zweitgrößten Stadt des Landes. Blumig, im wahrsten Sinne des Wortes, wird sie auch „Rose des Nordens“ genannt. Der Busbahnhof ist etwas außerhalb, also keine Chance, an den Schleppern vorbeizukommen und auf eigene Faust in die Stadt zu kommen. Ich habe mir die Bilder der Guesthouses, die mir unter die Nase gehalten wurdenLies weiter

Premiere – Backpacking ganz allein Meine erste Reise ganz allein und auf eigene Faust führte mich 1992 nach Südostasien, genauer gesagt nach Thailand, dem alten Königreich Siam. Nachdem mein Flieger mit mehrstündiger Verspätung endlich in die Luft ging, war ich am frühen Nachmittag des nächsten Tages in Thailand. Eine gute Stunde nach der Landung saß ich schon im Zug nach Ayutthaya, denn es war fast egal, ob ich erst nach Bangkok und dann in denLies weiter