Wie du ja vielleicht weißt, bin ich regelmäßig am Gardasee oder in Italien unterwegs. Auf dem Weg in die Toskana oder nach Umbrien sind wir oft an der Autobahnausfahrt Mantova vorbeigefahren und dachten jedes Mal, dass wir uns die Stadt anschauen sollten. Beim letzten Italien-Trip war es dann wirklich soweit – wir haben von Bardolino aus einen Tagesausflug in die lombardische Stadt gemacht. Soviel vorab – es lohnt sich in jedem Fall, mal einen AbstecherLies weiter

Nachdem ich schon so einiges direkt am Garda-See erkundet habe, waren nun endlich auch einmal Ziele ein wenig abseits vom üblichen Rummel an der Reihe. Für einen Tagesausflug bietet sich die Kombi von Valeggio sul Mincio und dem Parco Giardino Sigurta an. Valeggio sul Mincio Südlich von Peschiera del Garda, das mit seiner Festung, durch die du fahren kannst, auch schon ein sehenswert ist, kommst du nach Valeggio sul Mincio. Der Ort wird von einerLies weiter

{Dieser Artikel enthält Werbung. Mit einem Klick auf den Link mit* kommst du zum Anbieter.} Aus aktuellem Anlass: Ich habe diesen Artikel vor den Beben Ende Oktober 2016 geschrieben habe. Norcia stand noch und ich weiß nicht, wie betroffen die kleineren Dörfer in der Umgebung dieser freundlichen und lebensfrohen Stadt sind. Ich habe kurz überlegt, aber nun den Beitrag so wie geplant veröffentlicht, gerade um daran zu erinnern, wie Norcia noch vor kurzem ausgesehen hat. IchLies weiter

Diesen Beitrag habe ich für die Blogparade von Ilona, in dem es um Florenz geht, geschrieben. Viel Spaß beim Lesen 🙂 Florenz, dieser Brief wird ein Abschiedsbrief werden, denn ich denke nicht, dass wir noch uns noch einmal sehen werden. Viele lieben Dich und singen ein Loblied auf Dich, aber ich konnte mit Dir einfach nicht warm werden. Deine Straßen waren mir zu eng und zu erdrückend, Deine Gebäude zu stolz und auf der Piazza dellaLies weiter

Bei Venedig ist es so wie mit vielen Zielen, man liebt es oder man hasst es. Ich finde die Serenissima wunderschön, vor allem am Abend bei einem Bummel durch die Gassen und entlang der Kanäle. Aber wie bei allen Touristen-Hot-Spots gibt es in Venedig einige Touristenfallen. Ich will Dir ein paar Tipps geben, damit Du nicht darauf reinfällst und sie vermeidest: 1. Sei mit dem Vaporetto unterwegs Teure Gondeln und Ausflugsschlepper lässt Du am besten linksLies weiter

Über einen meiner Lieblingsorte am Gardasee, Bardolino, habe ich ja schon erzählt. Daneben gibt es noch zig andere kleinere und größere Orte. Ich möchte Dir heute meine drei Favoriten vorstellen: 1. Lazise Lazise ist die Partnergemeinde von Rosenheim und gehört damit schon quasi zur näheren Nachbarschaft von uns. Daher ist auch ein Besuch Pflicht, aber auch für alle anderen lohnt sich ein Besuch, denn die Altstadt ist wirklich malerisch. Kleine Straßen münden auf netten Plätzen,Lies weiter

Vor dem ersten Besuch in Bardolino dachte ich, es wäre ein reiner Touri-Ort ohne jede Geschichte, aber da lag ich ganz schön daneben. In Bardolino gibt es einiges zu sehen und zu genießen. Meine 7 Tipps für Deinen nächsten Aufenthalt solltest Du Dir nicht entgehen lassen… 1. Eis von der Gelateria Cristallo Diese Eisdiele wird gern als die beste Eisdiele Bardolinos/Italiens/der Welt bezeichnet. Nun, ich habe noch nicht alle ausgetestet, aber diese gehört zu den wirklichLies weiter

So ein kleiner Urlaub im Herbst kann nicht schaden dachten sich mein Mann und ich und so beschlossen wir, einen Abstecher nach Bella Italia zu unternehmen. Das passende Ferienhäuschen war schnell gefunden und fast genauso schnell gebucht, so dass es Ende September 2002 losgehen konnte. Da wir nach einer harten Arbeitswoche nicht in einem Rutsch bis Chianni fahren wollten, machten wir einen Zwischenstopp am Gardasee. Nun, ich muss zugeben, ich hatte etwas eigene Vorstellungen vomLies weiter

Lucca – nett, aber nicht das Highlight Am nächsten Tag stand Lucca auf dem Programm. Die Stadt wird uns als „Die Teure“ in Erinnerung bleiben, denn auf der Piazza dell´ Anfiteatro haben wir ein Vermögen für 2 Kaffee und Toast bezahlt und obendrein ein Ticket wegen Falschparken kassiert. Und was gibt es sonst über die Stadt zu erzählen? Nun, der interessanteste und schönste Platz ist sicher besagte Piazza. Der Name ist fast Programm, denn imLies weiter

Am nächsten Tag fuhren wir erst einmal nach Tirennia ans Meer. Der Tag war herrlich, die Sonne lachte und ich konnte das erste und einzige Mal in diesem Urlaub aus meiner Zip-Hose eine Shorts machen. Ein wenig in der Sonne faulenzen, ein Strandspaziergang, war richtig schön. Pisa – Platz voller Wunder Und Pisa war auch nicht weit. Zu unserer Schande muss ich ja gestehen, dass wir uns in Pisa auch nur den weltberühmten Campo deiLies weiter