Gehören immer in den Rucksack: Sarongs - weltenbummlerin.net

Einfach nur GENIAL! Ich habe mir etliche auf meiner ersten Thailand-Reise gekauft und seitdem sind sie meine treuen Reisebegleiter und immer im Rucksack mit dabei. Ich nehme sie als Handtuch, Laken oder Strandtuch, zur Not auch mal als Wickelrock oder zu einem Beutel geknotet.
Sarongs haben einen riesigen Vorteil: sie trocknen unheimlich schnell. Als Handtuch sind sie vielleicht nicht ganz optimal, weil sie aus dünnem Stoff sind und das Wasser nicht so gut aufnehmen, dafür sind sie klein, leicht und eben schnell trocken. Ich kann damit zumindest gut leben. Ich hatte auch schon Microfaser-Handtücher, aber die fühlten sich für mich einfach nur komisch und unangenehm an, brrr…
Als Laken oder Starndtuch sind sie fast groß genug auch für meine 1,78, die fehlenden Zentimeter stören mich nicht.

Zwei packe ich immer mit ein, das hat sich für mich bewährt.

Wenn ihr in Asien seid, KAUFEN! Es gibt sie auf den Märkten in allen möglichen Farben und ich bin sicher, ihr werdet sie auch lieben. Nehmt aber lieber die etwas festeren aus dem etwas dickeren Baumwollstoff, eben die, die Menschen selbst zumindest auf dem Land teilweise noch als Kleidung benutzen, nicht die dünnen, die ihr am Strand bekommt.

Und jetzt Du! Sag mir Deine Meinung!
Bevor ich es vergesse, denke daran, dass Deine Grenzen nur im Kopf existieren.
 
Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden