Verona

Von Bardolino sind es etwa 30 Kilometer nach Verona, also ein Katzensprung und in jedem Fall mindestens einen Besuch wert. Das Wetter war traumhaft schön und daher perfekt für einen Besuch.
Wir parkten im Parkhaus bei der Arena (nah am Zentrum, aber ziemlich teuer) und waren auch gleich da.
Die Arena ist aus dem 1 Jhdt. und die drittgrösste von Italien. Man kann auch rein und hat von dort auch einen schönen Blick auf die Piazza Bra.
Igendwann will ich auch mal dort eine Oper sehen, aber so als erster Eindruck klasse.

image

Mit dem Blick auf die Arena schmeckt dann der Spritz doppelt gut.

image

Ein Besuch bei Julias Balkon ist natürlich auch Pflicht. Rechts und links auf den Wänden des Durchgangs sind überall Liebesbotschaften, ganz romantisch. Im kleinen Innenhof ist auch eine Statue von Julia und das Berühren ihrer rechten Brust soll Glück in der Liebe bringen.

image

Und dann lässt man sich am besten durch die Gassen treiben, die alten Palazzi sind einfach toll und die Altstadt ein Traum.
Die Piazza Erbe ist auch sehr schön, mitten drin ein kleiner Markt, drumherum lauter alte Häuser und über allem trohnt der venezianische Löwe, Zeichen alter Macht.
Die Kirchen haben wir dieses Mal ausgelassen, das Wetter war zu schön.
Zum Abschluss gab es noch einen Kuss von Julia, leckeres Vanilleeis mit Schokolade und ganzen Haselnüssen.

Verona, einfach schön und sicher einen zweiten Besuch wert, dann aber bitte gesund und ohne tierische Erkältung, die einen schlapp macht.

Dir hat der Beitrag gefallen und du willst mehr?

Melde Dich an und Du verpasst keinen Beitrag und bekommst einen Blick hinter die Kulissen. Ich schreibe dir regelmässig, aber nicht öfter als einmal im Monat.
Ich beachte den Datenschutz und du kannst dich auch jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.
 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.