Vientiane ist die Hauptstadt von Laos, aber meilenweit von der Hektik anderer asiatischer Metropolen entfernt. Das Zentrum lässt sich gut zu Fuß erkunden und überhaupt ist die Stadt recht entspannt. Keine 5-spurigen Stadtautobahnen, keine Massen an Touristen, keine Scharen an Händlern, keine Khao San… In jedem Fall ist es keine schlechte Idee, wenn Du Dir ein Zimmer vorab reservierst, den trotz aller Entspanntheit kann es in Vientiane in der Hauptsaison eng werden. Was gibt esLies weiter

Meine erste Station in Laos war das Gebiet südlich von Pakse, die 4000 Islands, Si Phan Don, ein idyllisches Fleckchen Erde mit vielen kleinen und größeren Inseln mitten im Mekong, genau das Richtige nach der vollen Dosis Kultur in Angkor. Der Flug nach Pakse von Siem Reap (Kambodscha) war schon recht abenteuerlich. Die Maschine von Lao Air war alles andere als vertrauenerweckend, die Türen zum Klo gingen nicht richtig zu, es klapperte an allen EckenLies weiter

Die Bootsfahrt 2010 nach Nong Khiaw und am nächsten Tag weiter nach Muang Ngoi Kao war sicher eines meiner persönlichen Highlights der Reise durch Laos. Die Landschaft war einfach traumhaft und die 7 Stunden vergingen wie im Flug. Das Boot war recht einfach, 2 Reihen Holzplanken gegenüber, hinten Raum für Gepäck und das war es. Kein Klo, kaum Möglichkeit sich auszustrecken, aber egal. Da der Fluss im Februar schon recht wenig Wasser führte, mussten wirLies weiter

Luang Prabang gehört seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Altstadt ist umrahmt vom Mekong und dem Nam Khan, das Straßenbild wird von den orangenen Roben der Mönche beherrscht und die Dichte an Klöstern ist riesig. Einige Tage kann man hier gut verbringen, entspannte Zeiten am Mekong oder in den Tempeln verbringen und sich einfach treiben lassen. Der einzige Wermutstropfen, die Stadt ist für laotische Verhältnisse relativ teuer. Ich kam abends mit dem Bus von Vientiane inLies weiter

Ich bin schon ein wenig überrascht, dass sich im Moment die meisten meiner Besucher für Laos interessieren. Das Land war ja ewig lange abgeschottet und noch immer scheint es recht ungewöhnlich zu sein, dort hin zu reisen. Warum eigentlich? Weil Laos keinen Strand hat, an dem man nach einer Rundreise ein paar Tage abhängen kann? Weil man zu wenig darüber weiß? Weil es noch nicht so erschlossen ist, wie der Nachbar Thailand? Ich weiß esLies weiter