Fernbusse sind immer mehr im Kommen und das, was schon immer in Asien oder Südamerika gang und gäbe war, erobert nun auch Europa.
Ich möchte Dir von meinen Erfahrungen berichten, damit Du für Dich entscheiden kannst, ob Du es nicht auch einmal mit dem Fernbus versuchen möchtest.

Ich war im März 2015 zwei Mal mit Fernbussen unterwegs. Das eine Mal ging es mit dem Flixbus nach Berlin zur ITB und das andere Mal mit dem Bahnbus nach Prag.
Die Fahrt nach Berlin war übrigens auch eine Nachtfahrt, weil ich zu spät für den Flieger war und der Zug war mir einfach zu teuer.

1. Preis

Ich muss sagen, das ist schon einmal ein Hauptargument, es einmal mit dem Bus zu versuchen. Die Preise sind zur Zeit noch wirklich unschlagbar, mal sehen, wie sich das in Zukunft entwickelt.

Ich habe für die Fahrt München-Berlin-München 41 Euro gezahlt, nach Prag gehen die Preise für Hin- und Rückfahrt auch bei 58 Euro los. Alle Strecken waren direkt, ich musste also nirgends umsteigen. Nach Berlin ging es über Leipzig mit einem kurzen Stop.

Um dem mal die Preise für Flugzeug und Bahn gegenüberzustellen:
Für die Tour nach Berlin hätte ich mit der Bahn einfach irgendetwas zwischen 29 und 142 Euro bezahlt. Die Tour nach Prag hätte mich mit reiner Zugnutzung zwischen 54 und 203 Euro einfach gekostet. Hier gibt es zwar auch die Möglichkeit, einen Mix von Bus und Bahn für 29 Euro einfach zu wählen, aber mit den Verspätungen und Umsteigen war mir das zu unsicher.

Der Flieger von München nach Berlin kostet einfach etwa plus minus 99 Euro, kann aber je nach Kurzfristigkeit etc. schwanken und deutlich teurer sein. Es gibt auch beim Fliegen Schnäppchen, aber da musst Du schon viel Glück haben oder ewig lange im Voraus buchen, um einen Preis zu bekommen, der mit dem Bus konkurrieren kann.

Preissieger ist damit eindeutig der Bus.

flixbus_01

2. Dauer

Bei der Reisedauer geben sich bei einer vernünftigen Verbindung von München nach Berlin Bus und Zug nichts, nach Prag ist es ca. eine Stunde schneller als mit dem Zug.

Da die Hauptbahnhöfe und Busbahnhöfe in der Regel sehr zentral sind, hast Du zumindest in München, Berlin und Prag gleich den Nahverkehr vor der Türe und kommst einfach und bequem überall hin.

Hier die Fakten:

München-Berlin (ICE):  mindestens 6:31
München- Berlin (Bus): je nach Verbindung: 6:40 bis zu 9 Stunden. Ich war mit 7:35 gut in der Mitte
München-Berlin (Flugzeug): 1:05

München-Prag (Bus): 4:28
München-Prag (Bus/Zug-Mix) 5:28, mit dem Zug bis zu 6:54 und mehrmaligen Umsteigen
München-Prag (Flugzeug): ca. 50 Minuten

Was den Zeitaufwand angeht, ist das Flugzeug Sieger in dieser Kategorie.

Du musst allerdings noch den Aufwand des Hinkommens, Eincheckens etc. mit einbeziehen, dann wird der Abstand schon wieder geringer. Dennoch dürfte das Flugzeug das schnellste Transportmittel sein.

3. Pünktlichkeit

Auf allen vier Strecken, die ich gefahren bin, waren die Busse superpünktlich oder sogar schneller als angegeben. Das hat mich überrascht und natürlich kann es bei Stau zu Verzögerungen kommen. Aber davor ist auch die Bahn nicht gefeit und auf langen Strecken kann es ja da durchaus zu Verspätungen unterschiedlichsten Ausmaßes kommen.

Flugzeuge sind in der Regel auch pünktlich, wenn nicht gerade gestreikt wird oder Vulkane auf Island ausbrechen.

Für mich haben hier nach meiner Erfahrung Bus und Flugzeug die Nase vorn.

4. Komfort

Ich fand es toll, dass in den Bussen Steckdosen waren, so dass ich mein Asus und mein Handy nutzen bzw. aufladen konnte.

Das kostenlose WiFi hat nur streckenweise überzeugt und war nicht durchgehend stabil. Die Toiletten waren ok und es gab Getränke beim Fahrer bzw. aus dem Automaten.

Die Beinfreiheit war gut, selbst für meine Größe (1,76). Die Sitze waren bequem und nach hinten klappbar, was für die Nachtfahrt angenehm war.

Alle Busse waren neu und modern und selbstverständlich mit Gurten ausgestattet. Ein kurzes Video hat bei Fahrtantritt auch über das Angebot und Sicherheitsvorschriften informiert.

fernbus_02

Im Zug hast Du den Vorteil, dass Du auch mal herumlaufen kannst, es mehr Toiletten gibt und in den ICEs kannst Du Dich auch mit Snacks versorgen.

Im Flugzeug ist es auf diesen kurzen Strecken meiner Meinung nach relativ egal, denn kaum bist Du in der Luft, landest Du auch schon wieder. Aber auch da gibt es Kleinigkeiten zu Essen und zu Trinken.

Meine Wertung hier: Ich war positiv von der Beinfreiheit überrascht. Auch wenn das WiFi nicht stabil war, ich konnte bequem mein Asus nutzen und schreiben. Das hast mir gut die Zeit verkürzt.

Daher gibt es für mich keinen eindeutigen Komfortsieger, denn alle drei können hier meiner Meinung nach gut punkten.

5. Buchung

Hier gibt es für Bus und Flugzeug Suchmaschinen wie Skyscanner , Momondo  oder Fernbusse.de , bei denen Du die Preise vergleichen kannst. Die Buchung bei der Bahn finde ich persönlich mit den unterschiedlichsten Tarifen nicht wirklich benutzerfreundlich, aber das ist Geschmackssache.

Du kannst alles online buchen und bekommst die Tickets als PDF.

Bei mir hat alles reibungslos geklappt und es gab bei den Bussen keine Komplikationen oder versteckte Kosten.

6. Ökobilanz

Hier geben sich Bus und Bahn nichts, wobei der Bus, wenn er voll besetzt ist, tatsächlich besser abschneidet. Es gibt hier unterschiedlichste Studien im Netz, wobei die von IFEU wohl die zuverlässigste ist, weil sie auch vom Umweltbundesamt beauftragt wurde.

Bei der Ökobilanz und CO2-Ausstoß ist das Flugzeug das Schlusslicht.

7. Mein Fazit

Ich war positiv bei Komfort und Pünktlichkeit überrascht.

Innerhalb Deutschlands und ins nahe Ausland sind die Busse eine prima Alternative und ich werde dieses Angebot auch weiter nutzen.

Bis nach Spanien würde ich ehrlich gesagt nicht mit dem Bus fahren, aus dem Alter bin ich hinaus. Da würde ich das Flugzeug bevorzugen.

Und nein, die Fahrten wurden nicht von den Busunternehmen bezahlt, sondern von mir.

Und jetzt Du: Warst Du schon einmal innerhalb Deutschlands oder Europa mit dem Fernbus unterwegs? Welche Erfahrungen hast Du gemacht?
Bevor ich es vergesse, denke daran, dass Deine Grenzen nur im Kopf existieren.
 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden