Malcesine

In Bardolino war, wie jeden Donnerstag, Markt. Wie üblich Klamotten von fliegenden Händlern, Keramik, Schmuck. Ab und an findet sich auch tatsächlich was  hübsches.
Am Nachmittag ging es dann nach Malcesine. Das Städtchen hat eine nette Altstadt und eine beeindruckende Scaliger Burg. Vom Turm hat man einen tollen Blick auf den See und die Dächer der Stadt. Auch der Altmeister Goethe hat sich schon die Burg angeschaut, war Tourist am Garda-See und fand es schön hier, eine Meinung, die ich durchaus teile.
Das Wetter war zwar durchwachsen, aber der See hat durchaus was, auch wenn die Sonne nicht scheint.
Durch die Gässchen bummeln ist allemal schön und ab und an in die kleinen Läden mit den typischen Olivenprodukten, Gewürzen und Wein schauen lohnt sich, da findet man sicher ein nettes Mitbringsel. Und natürlich ein leckeres Eis und ein Espresso am Seeufer runden den Besuch ab.

image

Burg

image

Blick vom Turm

image

Lecker Eis

image

Gasse in Malcesine

Dir hat der Beitrag gefallen und du willst mehr?

Melde Dich an und Du verpasst keinen Beitrag und bekommst einen Blick hinter die Kulissen. Ich schreibe dir regelmässig, aber nicht öfter als einmal im Monat.
Ich beachte den Datenschutz und du kannst dich auch jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.
 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.