Wie stehst Du zu diesem Statement? Meine Meinung ist hier klar, ich reise trotz Beziehung. Und diese Beziehung hält das aus. Alles andere wäre für mich nicht akzeptabel, außer gemeinsam zu reisen.

Wenn Du Bedenken hast, allein zu reisen, dann habe ich ein paar Tipps für Dich, wie Du am besten mit Gegenwind umgehst.

1. Sei ehrlich zu Dir

Du willst reisen und Deine bessere Hälfte kann oder will nicht und macht Dir Deine Leidenschaft madig?

Sei ehrlich zu Dir und überlege Dir, was Dir wichtiger ist: Eine Beziehung, die Dir nicht den Freiraum gibt, den Du brauchst, die Dich nicht Deine Träume leben lässt und Dich einschränkt oder Deinem Herzen zu folgen, Deine Leidenschaft zu leben und zu reisen. Für manche ist die Beziehung wichtiger, vor allem, wenn alles noch frisch ist und man ganz neu verliebt ist. Für manche ist das Reisen auch tatsächlich nicht so wichtig. Wir sind nicht alle gleich gestrickt und das ist auch gut so.

Aber wenn es Deine Leidenschaft ist und eigentlich nicht verhandelbar, dann solltest Du Dich von niemand vom Reisen abhalten lassen, denn sonst sitzt Du eines Tages da, vielleicht ist die Beziehung kaputt, und ärgerst Dich, dass Du zurückgesteckt hast.

Ich bin der Meinung, dass es für eine wirklich gute und stabile Beziehung essentiell ist, dass jeder seinen Freiraum hat und das machen kann, was ihm/ihr Spaß macht und wichtig ist, denn sonst kommen mit Sicherheit irgendwann die Vorwürfe “Wegen Dir habe ich damals nicht…”. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Sei also ehrlich zu Dir und überlege Dir, was ist für Dich wichtig, was ist für Dich verhandelbar und handle auch danach.

beziehung_01

2. Sei ehrlich zu dem anderen

Wenn Du weißt, was Du willst, dann rede offen mit Deinem Partner darüber. Stelle ihn nicht vor vollendete Tatsachen, denn vielleicht überrascht er Dich und fährt mit.

Es ist auch ein Gebot der Fairness dem anderen gegenüber offenzulegen, was Dir wichtig ist. Dann kann der andere entscheiden, ob es für ihn ok ist oder ob er damit nicht leben kann.

Genauso wie Du Deine Punkte hast, die für Dich wichtig sind und nicht verhandelbar, ist es bei dem anderen auch. Wenn Du reisen willst, der andere aber nicht und auch nicht damit leben kann, wenn Du für eine absehbare Zeit weg bist, dann solltet ihr beide euch überlegen, wie sehr eine Beziehung Sinn macht, in der einer mehr oder weniger unglücklich oder unzufrieden sein wird, denn das wird kommen.

Auf Dauer kann und soll sich keiner verbiegen und verleugnen, denn sonst kannst Du am Ende des Tages nicht mehr selbst in den Spiegel schauen.

3. Sei fair

Für Deinen Partner ist es ok, dass Du allein fährst? Glückwunsch, dann sollte Dich auch nichts aufhalten.

Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, aber wenn ihr beide keine offene Beziehung führt oder einen Deal habt nach dem Motto “What happens in Vegas stays in Vegas”, dann solltest Du es mit der Treue so halten, wie ihr es abgemacht habt.

Auch wenn die Wahrscheinlichkeit ziemlich gering ist, dass ein Fehltritt am anderen Ende der Welt rauskommt, Du weißt es nicht und wenn Du nicht gerade abgebrüht bist, wird es Dich auch irgendwann einmal belasten. Wie würdest Du Dich mit dem Wissen fühlen, das Vertrauen des anderen missbraucht zu haben? Könntest Du Dir noch selbst in die Augen schauen? Eben…

Sei also fair und halte Dich an Absprachen.

4. Hab Vertrauen

Das ist die Kehrseite der Medaille. Das, was Du von dem anderen erwartest, nämlich Dir zu vertrauen, das musst Du auch selbst leisten, vertrauen, dass der andere sich genauso an die Absprache hält und keine Dummheiten macht. Wenn Dir das schwer fällt, solltest Du Dich fragen, warum Du kein Vertrauen hast. Wenn es mit demselben Menschen schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit waren, dann überlege Dir, ob diese Beziehung tatsächlich die richtige für Dich ist.

Wenn die Beziehung gut ist, dann sollte es kein Thema sein und Vertrauen da sein. Ich weiß, das kann mal leichter gesagt als getan sein, aber meiner Meinung nach ist Vertrauen die Basis einer jeden Beziehung. Ist es vorhanden, sollte einer Reise solo nichts mehr im Weg stehen.

beziehung_02

5. Halte Kontakt

Heute ist es kein Thema mehr, von unterwegs aus den allermeisten Ländern der Welt Kontakt mit der Heimat zu halten. Skype, Twitter und Facebook können alle an Deinen Abenteuern teilhaben lassen. Und der Beziehung schadet es nicht, wenn Du ab und an mal ein Lebenszeichen von Dir gibst.

Wenn ich unterwegs bin, dann skype ich, wenn es die Technik zulässt, täglich mit meinem Mann. So weiß jeder, wie es dem anderen geht, was gerade so ansteht und keiner fühlt sich abgehängt.

Früher war das anders, da war weg tatsächlich weg, zumal Briefe und Postkarten oft genug erst nach mir angekommen sind. Also nutze die Vorteile der Technik und halte Kontakt mit der Heimat.

Was gibt es sonst noch zu sagen? Reise, allein oder zu zweit, aber reise und genieße es. Denn unterwegs zu sein und sich ständig zu fragen, warum man nicht Zuhause geblieben ist, macht keinen Sinn.

Und was ist mit Dir? Reist Du trotz Beziehung oder verzichtest Du? Schreib mir Deine Gedanken und Erfahrungen in den Kommentar!
Bevor ich es vergesse, denke daran, dass Deine Grenzen nur im Kopf existieren.
 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden