{Dieser Artikel enthält Werbung. Mit einem Klick auf den Link mit* kommst du zum Anbieter.}

Schleppst Du auch immer Sachen mit, die Du eigentlich bisher nie gebraucht hast und die trotzdem immer im Rucksack landen? Ich schon, ich weiß auch nicht so genau warum, wahrscheinlich ist es das typisch weibliche (?) der Sammlerin und die Denke, es könnte ja sein, dass….

Ich gelobe Besserung und bei der nächsten Reise kommen folgende Sachen nicht mehr mit, denn sie sind überflüssig und belasten mein Gepäck nur:

1. Reisenähzeug

Habe ich in 25 Jahren nie gebraucht, die Wahrscheinlichkeit, dass ich es jetzt zum Überleben brauche, ist gleich Null. Ich weiß auch nicht, warum, aber ich habe immer ein kleines Reise-Nähzeug dabei gehabt. Realistisch betrachtet hätte es kaum etwas genutzt. Wenn etwas gröberes kaputt gegangen wäre, dann hätte es nichts gebracht und ich hätte das Teil ohnehin zum nächsten Schneider oder Schuster bringen müssen und bei Klamotten hätte sich der Aufwand nie gelohnt, denn die gibt es billig vor Ort in rauen Mengen zu kaufen.

2. Abflussstöpsel

Hatte ich einige wenige Male mit dabei und aus welchen Gründen auch immer haben sie entweder nie gepasst oder nie abgedichtet. Ich habe also diese Stöpsel aus meinem Gepäck inzwischen verbannt.

3. Notfallapotheke

Es soll tatsächlich in den Ländern eine gewisse medizinische Versorgung geben. Pflaster, Desinfektionsmittel, Pfefferminzöl und was gegen grummeligen Magen und Kopfschmerzen kommt weiter mit, der Rest bleibt daheim. Was anderes habe ich eh nie gebraucht.

4. Moskitonetz

Ich weiß, das wird manchmal empfohlen und ich hatte es in Indien ein Mal dabei. Und wusste nie so genau, wie ich es befestigen soll. Also hätte ich auch noch Haken gebraucht, am besten solche, die fest genug an der Wand kleben, um das Netz zu halten, sich aber leicht entfernen lassen. Eigentlich eine Marktlücke, ich habe keine gefunden und um ehrlich zu sein, das Netz war meist ungebraucht im Rucksack.

5. Campingbesteck

Ja, mein Taschenmesser brauche ich, um Obst zu schälen. Aber einen Löffel und eine Gabel habe ich nie wirklich gebraucht. Also bleibt das Teil das nächste Mal daheim.

6. Die normal großen Shampoo/Duschgelflaschen

Duschgel mag ja noch angehen, aber wie lange hält bei Dir eine normale Shampoo-Flasche? Sicher länger als 3, 4 Wochen. Also warum verschwendest Du Platz und Gewicht und schleppst die 250 ml oder mehr mit Dir herum? In den meisten Guest Houses gibt es kleine Proben und vor Ort, welch Überraschung, gibt es auch Shampoo. Also lass die Familienpackung daheim oder nimm eines der 2in1-Produkte mit, dann hast Du eine reelle Chance, sie in 3, 4 Wochen aufzubrauchen.

7. Schmuck

Wenn Schmuck, dann nimm nicht Dein Lieblingsstück mit und da höchstens nur eines. Du ärgerst Dich ohne Ende, wenn es verloren geht und zu viel Bling-Bling bringt nur unnötige Aufmerksamkeit. Lass es Zuhause.

8. Makeup

Auch so eine Typfrage, ich habe da nie was dabei. Mascara und vielleicht Rouge, mehr brauchst Du nicht. Wenn Du nicht gerade im Winter nach Island reist, bekommst Du schnell eine gesunde Farbe und das reicht als Makeup.

Und wenn es schon Nagellack sein muss (jaja, ich fasse mich da an die eigene Nase), dann bitte die kleinen Fläschchen und die Nagellackentferner-Pads, denn die nehmen wenig Platz weg.

9. Schuhe

OK, da bin ich vielleicht die falsche, denn auch in Deutschland bin ich keine Schuhfetischistin.

Aber ganz unter uns, ein Paar Flipflops für das Guest House und die Dusche, ein Paar Trekking-Sandalen und ggf. noch ein Paar Trekking-Schuhe, wenn Du wandern willst, das reicht meiner Meinung nach völlig.

OK, wenn Du mal ausgehen willst, vielleicht noch ein Paar Ballerinas, aber ehrlich, die hatte ich nie mit und habe überlebt. Mehr als das ist meiner Meinung nach definitiv zu viel.

10. Klamotten allgemein

Mehr als 7 Teile von egal was (T-Shirts, Blusen, Unterwäsche etc.) ist zuviel. Fast überall gibt es günstigen Laundry Service, der für kleines Geld Deine Sachen wäscht, Du brauchst nicht Deinen halben Kleiderschrank mit zunehmen.

Bei manchen Dingen sind selbst 7 Teile zu viel, 2 oder 3 Hosen reichen, 1 bis max 3 Pullis reichen, 2 oder 3 Paar Socken in kälteren Gegenden reichen. Wenn Du ein Kleid mitnehmen willst (hatte ich nie in 25 Jahren), 1 bis 2 reichen locker, aber das kommt auf den Typ an. Meines ist es nicht.

11. Bücher

Jetzt mal im Ernst, Du nimmst tatsächlich noch Bücher mit? Wozu hat Amazon denn den Kindle * erfunden? Klein, leicht und mit langer Akku-Laufzeit. Das günstigste Modell gibt es schon für 59 Euro und dazu einen Haufen an kostenlosen Büchern.

Und die regulären Bücher sind auch billiger als die entsprechenden Taschenbücher. Kein Grund also, kostbaren Platz und Gewicht zu verschenken.

12. Unmengen an Tampons und Binden

Ok, wenn Du nur 3, 4 Wochen unterwegs bist, dann kannst Du Deinen Bedarf einigermaßen gut kalkulieren und Du brauchst nicht vor Ort die Läden abzuklappern.

Und letztendlich sind es auch Sachen, die Du verbrauchst und am Ende der Reise kannst Du sie auch im letzten Guest House lassen. Wenn Du länger unterwegs bist, dann lass Dir gesagt sein, auch am anderen Ende der Welt bekommst Du Tampons und Binden.

13. Mehr als eine Tasche

Viele Frauen lieben Taschen, aber ehrlich, wenn Du reist, wie viele Handtaschen brauchst Du wirklich? Eine Tasche für Tagestouren und vielleicht noch eine kleine für Abends, aber das ist das Maximum. Mehr belastet Dich nur und ist überflüssig.

14. MP3-Player

Die meisten haben sowieso ihr Smartphone dabei, dann kann ein extra MP3-Player ruhig daheim bleiben. Lade Dir Hörbücher und/oder Deine Lieblingsmusik auf´s Handy und Du sparst Dir ein weiteres Teil zum Herumschleppen.

15. Föhn

Ok, meine Haare sind relativ pflegeleicht und ich föhne auch in Deutschland so gut wie nie. Aber im Ernst, ich habe noch nie jemand in Asien oder in anderen warmen Ecken getroffen, der einen Föhn tatsächlich gebraucht hätte. Der warme Wind und die Temperaturen lassen Deine Haare prima so trocknen und Du sparst Dir auch hier Platz und Gewicht.

16. Epliliergerät

Es gibt doch tatsächlich Ladies, die ihren Epilierer mitschleppen. Für meinen Geschmack tun es Einwegrasierer auch, da musst Du vielleicht öfter ran als mit dem Epilierer, aber dafür sind sie kleiner, leichter und Du kannst sie vor Ort entsorgen.

17. Body Lotion

Wenn Du in den Tropen unterwegs bist, gehört Body Lotion meiner Meinung nach mit zu den überflüssigsten Dingen, die Du dabei haben kannst.

Nach dem Duschen fühlst Du Dich frisch, sauber und rein und dann die Lotion drauf? Im Ernst, wenn Du in warmen Ländern unterwegs bist, dann kommst Du schneller wieder ins Schwitzen als Dir lieb ist und dann auch noch eine Lotion zusätzlich? Höre auf meinen Rat und lass sie daheim.

18. Wecker

Ich sage nur Weckfunktion Deines Smartphones, mehr brauchst Du nicht.

19. Handtücher

Entweder Du nimmst einen Sarong mit oder kaufst ihn Dir vor Ort oder Du nimmst ein Reisehandtuch* mit. Die fühlen sich inzwischen auch für mich Sensibelchen ok an und sind daher akzeptabel. Was in jedem Fall Zuhause bleiben muss ist das dicke Frottehandtuch.

20. Jugendherbergsschlafsack

Genau dafür habe ich als Ersatz meinen Sarong und meine dünne Reisedecke*, die ich auch gut für kalte Bus- oder Zugreisen verwende. Dann habe ich meine eigenen Sachen, in die ich mich kuscheln kann und was dann darüber als Decke ist, ist mir relativ egal.

Und nun Du! Was ist Deiner Meinung nach überflüssig und kann Zuhause bleiben? Und wo teilst Du nicht meine Meinung? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!
Bevor ich es vergesse, denke daran, dass Deine Grenzen nur im Kopf existieren.

 

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden