Ich hatte mich entschlossen, die Sacred City mit einem Fahhrad zu erkunden. Sobald ich aus der Stadt raus war und auf Nebenstrassen zwischen den Ruinen, gind es auch vom Verkehr her. Das war auch gut, den mein Rad und Bremsen, das war keine Freundschaft. Die Bremsen waren schon ziemlich runter und wenn ich bremste, dann wurde das Rad zwar langsamer, aber zum Stillstand nur durch meine Beinarbeit. Aber sonst war es ein prima Weg, dieLies weiter

Das Busfahren ist hier eigentlich ganz einfach: Zum Busbahnhof (wenn man Glück hat, gibts nur einen), den richtigen Bus finden (Schilder auch in lateinischen Buchstaben) und losfahren. Auf den Rennstrecken gehen die Busse alle paar Minuten, alles ganz easy. Wenn man viel Glück hat, dann sitzt man gemütlich drin, der Bus ist nicht zu voll und man genießt die 2-stündige Fahrt (70 km). Die abenteuerlichere Variante ist der staatliche Bus um die Mittagszeit, in demLies weiter

Langsam habe ich Hunger und um es mir leichter zu machen, gönne ich mir zum Einstand in meinem Guest House ein Menü gegönnt. Ich bin gespannt…. Am Nachmittag war ich noch baden und das Wasser hatte sogar für mich angenehme Temperaturen. Und dann habe ich feststellen dürfen, dass keiner meiner Adapter passt *args* Aber nette Menschen gaben mir einen Tipp und nun habe Wattestäbchen einen weiteren Verwendungszweck 😉Lies weiter

Ortszeit 10:27 und bereits 2 Mückenstiche….Aber dafür ist es schön warm. Ich warte gerade auf mein Zimmer, der Strand ist einen Steinwurf weit weg und ich freue mich auf meine Dusche. Das Früstück bestand aus was wohl – frisches Obst und mit Ananas. Ich werde heute noch versuchen, ein Busticket nach Anuradhapura zu bekommen und dann will ich noch auf jeden Fall ins Meer. Mein Guest House ist übrigens in Schweizer Hand 😉Lies weiter

Eingecheckt… und künstliche Gelenke piepsen bei der Sicherheitskontrolle. Morgen früh um 8 Ortszeit bin ich in Colombo und wie es dann weitergeht, mal schauen. Ich hoffe, ich bekomme einen Bus nach Kandy oder weiter nach Anuradhnapura und von da aus… ich lasse mich überraschen. Wettertechnisch werde ich mich wohl auf Regen einstellen dürfen, aber es ist in jedem Fall wärmer als in Deutschland und das ist schon mal was wert.Lies weiter

Morgen geht’s los *freu*.  Der Rucksack ist gepackt, 12 Kilo, das Handgepäck mit Kamera, Reiseführer und den diversen Ladegeräten hat 4,5 Kilo. Und das werde ich plus Wasserflasche dann jeden Tag spazieren tragen. Andere nennen das Workout, mit Gewichten durch die Gegend laufen 😉Lies weiter

In gut 2 Wochen geht es los nach Sri Lanka. Ich habe mich entschlossen, doch noch eine Hosentaschen-Kamera und noch etwas Kleinkram wie Speicherkarten zu besorgen, Amazon wird sich gleich über eine große Bestellung freuen. Die Tage muss ich endlich auch mal meine Route planen, denn im Moment habe ich überhaupt noch keinen Plan. Zu viel war in den letzten Wochen los…Lies weiter

Bei diesen Portalen findet ihr unterschiedlichste Reiseberichte: derReisetipp.de – Reiseberichte im Netz Die-Reise.de – Das Verzeichnis zum Thema Reisen, Urlaub und Kultur Reisevista – Interessante Webseiten zum Thema ReisenLies weiter

1990: Indien (auf eigene Faust) 1992: Thailand (allein auf eigene Faust) 1994: Bangkok, Indonesien, Australien, Hong Kong (teils allein, teils mit Freunden auf eigene Faust) 1995: Spanien (Andalusien) (mit einer Freundin auf eigene Faust) 1996: Indien (2 Monate Arbeit, einer unterwegs allein auf eigene Faust) 1997: Mexiko, Belize (allein auf eigene Faust) 2000: Syrien, Jordanien, Libanon (allein auf eigene Faust) 2001: Ägypten (teils allein, teils mit meinem künftigen Mann, aber auf eigene Faust) 2002: Neuseeland,Lies weiter