Kek Lok Si – Wo Wünsche wahr werden (können)

Der Name Kek Lok Si-Tempel bedeutet Tempel des höchsten Glücks. Allein dieser verheißungsvolle Name ist es schon wert, dass Du Dir ihn einmal anschaust.

Der Tempel befindet sich in Malaysia, auf der Insel Penang, um genau zu sein.

Wenn Du ein paar Tage in Georgetown bist, dann solltest Du mit dem Bus einen Ausflug zu diesem riesigen buddhistischen Tempel unternehmen. Mit dem Bus kommst Du ganz leicht hin und auch wieder zurück in die Stadt.

Mit einem halben Tag solltest Du gut auskommen, wenn Du Dir schön Zeit lässt.

Bevor du zum Eingang kommst, musst Du erst einmal an etlichen Souvenirläden vorbei.

Immerhin ist der Eintritt zum Tempel selbst kostenlos, nur die Pagode und die Seilbahn zum Gipfel kostet 2MR einfach.

kekloksi_01Ganz entsprechend der chinesischen Tradition wirst Du erst einmal von etlichen Schildkröten begrüßt, die sich in einem Becken drängen und übereinander steigen, um an ein trockenes Plätzchen zu kommen.
Schildkröten stehen bei den Chinesen für Weisheit und ein langes Leben.

Der Teich heißt „Liberation Pond“, weil Du Schildkröten dort frei lassen kannst. Das soll Glück bringen, genauso wie sie zu füttern. Kein Wunder, dass der Teich ziemlich voll ist.kekloksi_05

Die erste Ebene der Anlage besteht aus mehreren Tempeln und es gibt unheimlich viel zu entdecken.kekloksi_13

Besonders beeindruckend ist die Ban Hood-Pagode, die auch als Pagode der 10.000 Buddhas bezeichnet wird. Ich habe sie nicht gezählt, aber es sind schon ganz schön viele.kekloksi_04

Du kannst in der Pagode bis nach oben laufen und hast da auch einen schönen Blick auf die geschwungenen Dächer.kekloksi_07

Unten ist ein kleiner Laden, wo Du Souvenirs oder Devotionalien kaufen kannst.kekloksi_03

Es ist zumindest keine schlechte Idee, hier eine Kerze zu kaufen, Deinen Namen und einen Wunsch oder einen Dank darauf zu schreiben.kekloksi_02

Ein weiterer guter Reiseverlauf bietet sich an und es kann nicht schaden, auch mal bei Buddha darum zu bitten.kekloksi_12kekloksi_06

In der Hauptgebetshalle und auch oben im Tempel bei Kuan Yin kannst Du auch Wunschbänder für wenig Geld kaufen und an einem Wunschbaum aufhängen.

Ganz typisch chinesisch geht es hierbei oft um Wohlstand, Erfolg im Geschäftsleben, viel Geld, einen guten Job, aber auch um Gesundheit und Liebe. Die materiellen Wunschbänder sind aber in der Überzahl.

Weniger spirituell, eher geschäftstüchtig geht es ebenfalls in den großen Shops zu.

Dort bekommst Du wirklich alles, was man als chinesischer Buddhist oder westlicher Feng Shui-Anhänger braucht. Teilweise sind die Sachen recht knallig und kitschig, aber Du kannst auch schöne Buddhafiguren aus grünem Stein finden, die zudem auch noch recht günstig sind.

Hier startest Du auch mit der Zahnradbahn zum Gipfel.

Natürlich kannst Du auch zum Gipfel laufen, aber die Zahnradbahn ist bequemer, wenn sie nicht gerade in der Mitte hängen bleibt. kekloksi_08So ist es zumindest mir ergangen, aber immerhin war ich nicht allein, sondern es waren noch ein paar einheimische Mädels mit in der Kabine. Natürlich hatten alle Handys, aber das hat nicht wirklich etwas genutzt, denn bei der Notrufnummer kam man nicht weiter.

Mit vereinten Kräften haben wir die Tür aufbekommen und sind dann wieder runtergelaufen, was zu etwas Verwirrung beim Personal beigetragen hat. Wo kommen die Frauen her und vor allem – wo ist der Schlüssel, damit man sie wieder in den Tempelbereich lassen kann.

Die nächste Gondel hat uns aber dann doch bis zum Gipfel gebracht. Immerhin.kekloksi_09

Die Statue der Göttin der Barmherzigkeit Kuan Yin ist mit gut 30 Metern Höhe die größte Bronzestatue der Welt.kekloksi_10

Die Einheimischen lassen auch hier Ziegel mit Schriftzeichen bemalen. Ich vermute einmal, das sind Spenden oder Opfergaben für den Tempel und es soll Glück bringen.kekloksi_11

Auf dem Gipfel ein wenig abseits ist auch ein Teich mit Koi-Karpfen, einem kleinen Wasserfall und einem kleinen überdachten Pavillon, in den ich mich vor einem ziemlichen Tropenregen retten konnte.

Wenn das Wetter gut und die Sicht klar ist, hast du wohl eine grandiose Sicht auf Penang. Ich hatte das Pech mit dem Smog, aber vielleicht sind ja Dir die Götter gnädiger als mir.

Wie kommst Du hin?

Mit dem Bus ist es recht einfach, zum Tempel zu kommen. Die Busse 201, 203, 204, 206, 306, und 502 fahren hin. Die meisten starten in Georgetown vom Komtar-Komplex, einem riesigen Einkaufszentrum, aber frage einfach auch in Deinem Guest House, ob nicht in der Nähe eine Bushaltestelle ist, wo Du einsteigen kannst.

Auf dem Weg kommst Du übrigens auch an der State Mosque vorbei. Ob Du sie besuchen kannst, darüber habe ich unterschiedliche Aussagen gefunden. Ich bin mit dem Bus nur daran vorbeigefahren.

Den Besuch des Kek Lok Si Tempels kannst Du mit dem Besuch des Penang Hill verbinden, wenn die Sicht gut ist.

Und jetzt Du! Warst Du schon auf Penang und hast den Tempel besucht? Hattest Du mehr Glück mit der Sicht als ich? Oder planst Du, nach Penang zu fahren? Schreibe mir doch in den Kommentare!
Und denke daran – die meisten Grenzen gibt es nur im Kopf!

Dir hat der Beitrag gefallen und du willst mehr?

Melde Dich an und Du verpasst keinen Beitrag und bekommst einen Blick hinter die Kulissen. Ich schreibe dir regelmässig, aber nicht öfter als einmal im Monat.
Ich beachte den Datenschutz und du kannst dich auch jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.
 
Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Hallo, ich möchte Dich dabei unterstützen, JA zu Dir zu sagen und Deine Träume in die Tat umzusetzen. Und weil Reisen mein Traum ist, nimmt das einen großen Teil meines Blogs ein, aber ich schreibe auch über Themen, die Dich persönlich weiterbringen.
Wenn Du von mir direkt unterstützt werden möchtest, dann melde Dich bei mir.

4 Kommentare

  1. Hey Ivana, vielen Dank für diesen Beitrag! Wir wollen kommendes Jahr unsere Weltreise starten und suchen dabei Inspirationen dafür.
    Diese gibst du uns mit deinen Beiträgen!
    Vielen Dank dafür 🙂

    1. Author

      Hallo Andi,
      vielen Dank für deinen Kommentar und ich freue mich, dass ich euch Anregungen geben konnte.

      Eine tolle Weltreise wünsche ich euch!

      Viele Grüße,
      Ivana

  2. Hallo Ivana, ich war Ende 2008 „zwangsweise“ in Malaysia unterwegs und hab dabei einen Abstecher man Penang und in dem Zusammenhang auch einen Ausflug zum Kek Lok Si Tempel gemacht. Seinerzeit war noch einiges im Bau, aber es war schon sehr faszinierend zu sehen, was für ein prachtvoller Tempel da entsteht. Besonders imponiert haben mich die dicken Säulen mit ihren Reliefs im Beton.

    1. Author

      Hallo Robert,

      dann solltest Du noch einmal hin und vollendet sehen. Es lohnt sich!

      Viele Grüße,
      Ivana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.