Meine Frage hat durchaus Sinn, denn Pashupatinath ist heftig, zumindest meiner Meinung nach. An wenigen Orten wirst du so offen und direkt mit dem Tod konfrontiert. Vielleicht auf Bali bei den Totenverbrennungen oder in Varanasi, sonst nicht, zumindest nicht meines Wissens. Pashupatinath ist für die Nepali DER Ort zum Sterben und verbrannt werden, denn schließlich mündet der Fluss Bagmati, in dem letztendlich die Asche landet, im Ganges. Die beiden Ufer des Bagmati werden durch zweiLies weiter

Die erste Station für viele nach der Ankunft in Kathmandu ist Pokhara. Lauschig liegt die Stadt am Fewa-See, ist aber selbst alles andere als lauschig, denn im Touristenzentrum entlang des Sees reihen sich Shops, Bars, Restaurants und Hotels aneinander und wonaders wirst Du kaum eine Unterkunft bekommen. Die Kröte musst Du schlucken, aber Pokhara hat auch einiges zu bieten. Und diese 7 Highlights solltest Du Dir nicht entgehen lassen: 1. Sonnenaufgang am Annapurna Auch wenn DuLies weiter

Wenn Du das erste Mal in ein fremdes Land allein als Frau reist, beschäftigt Dich natürlich die Frage, ob es dort sicher ist und was Dich erwartet, ganz klar. Dazu kommt noch, dass der große Nachbar Indien in der letzten Zeit viel in negativen Schlagzeilen war, was den Umgang mit Frauen angeht. In beiden Ländern leben überwiegend Hindus, da kannst Du schon auf den Gedanken kommen, dass auch der Umgang mit Frauen ähnlich sein könnte.Lies weiter

Wetten, Du glaubst, er kommt aus Indien oder? Tja, dann hast Du leider falsch geraten. Buddha bzw. der Prinz Siddharta Gautama, der zum Buddha wurde, kommt aus Nepal, genauer gesagt aus Lumbini. Du kannst in einem Park sogar seine (angebliche) Geburtsstätte besuchen. In einem Gebäude, das über den Grundmauern des Palastes errichtet wurde, liegt unter einer kugelsicheren Glasscheibe ein Meteorit, der die genaue Stelle markieren soll. Fotografieren ist streng verboten und es stehen genug Uniformierte herum,Lies weiter

{Dieser Artikel enthält Werbung. Mit einem Klick auf den Link mit* kommst du zum Anbieter.} Die Frage bekam ich öfter gestellt und so ist dieser Artikel entstanden. Um es vorweg zu nehmen, es gibt dafür keine Standardantwort. Jede Reise kann wenig oder viel kosten. Einige Posten, wie Eintrittsgelder, sind für alle gleich, sonst kommt es sehr auf Dein Budget und Deinen Reisestil an. Aber ich will Dir ein paar Anhaltspunkte geben, damit Du Dir eineLies weiter

Mit Boudha hat Kathmandu auch ein wichtiges buddhistisches Zentrum und vor allem viele Exil-Tibeter haben hier auch ihre spirituelle Heimat gefunden, zumal Boudha für alle Buddhisten ein wichtiger Ort ist. Wenn Du vom Haupteingang kommst, wirst Du erst einmal überwältigt sein, denn die die Stupa ist eingerahmt von vielen Häusern und sie ist einfach groß. Wie üblich musst Du auch hier wieder Eintritt zahlen, aber Du kannst das Gelände verlassen und am selben Tag wiederLies weiter

Nach einer gewissen Zeit on the road ist es keine schlechte Idee, noch einmal bewusst eine Auszeit zu nehmen und auf´s Land zu fahren. In Nepal sind meiner Meinung nach Nuwakot und das Famous Farmhouse  dafür die perfekte Adresse. 3 Stunden von Kathmandu ist man in einem kleinen Paradies, umgeben von viel Grün, Papaya-Bäumen, Hibiskussträuchern, riesigen Weihnachtssternen (nicht so mickrig wie bei uns im Blumentopf, nein, das sind hier Bäume!) und etlichen anderen Pflanzen, die ichLies weiter

Meine Vorschläge für den Chitwan Nationalpark kannst Du gut an einem Tag machen, wenn Du wenig Zeit hast oder sie auf mehrere Tage verteilen. Hierbei solltest Du daran denken, dass der Eintritt in den Nationalpark jeden Tag fällig wird. Für den Spaziergang zur Elefantenaufzuchtstation brauchst Du allerdings kein Ticket. 1. Ab in den Dschungel Am frühen Morgen, spätestens gegen 8 Uhr solltest Du zu einer Elefantensafari aufbrechen. Diese dauern im Nationalpark ca. eine gute StundeLies weiter

Du willst nach Nepal? Dann solltest Du diese Punkte kennen: Für Frauen ist Nepal ein recht sicheres Reiseland. Du wirst ziemlich in Ruhe gelassen, selbst die Verkäufer sind nicht so aufdringlich wie in anderen Ländern. Das Visum bekommst Du an Automaten am Flughafen. Mit dem Ausdruck musst Du noch die Gebühr zahlen, fertig. Du brauchst keinen Stromadapter. Bei den Restaurants kommt in der Regel noch 10% Service automatisch drauf. Bei Unterkünften kommen zu den 10%Lies weiter

Heute könnt ihr im dritten und letzten Teil noch einmal Tipps von Nepal-Insidern lesen. Mein Dankeschön für die tatkräftige Unterstützung und das Plaudern aus dem Nähkästchen gilt heute Sonya, Alexandra und Florian. Sonya 1. Welche 3 Dinge sollte ich mir in jedem Fall ansehen? Ganz klar, den Himalaya. Für mich war das höchste Gebirge der Welt einer der Hauptgründe nach Nepal zu reisen. Besonders beliebte Trekkinggebiete sind die Annapurna- und die Everest-Region. Beide Gebiete sindLies weiter