Nach einigen erholsamen Tagen ging es wieder zurück nach Chaing Mai, diesmal mit dem Flieger. Die kleine Propellermaschine startete glatt 15 Minuten zu früh. Nach ca. 30 Minuten waren wir in Chaing Mai, die Busfahrt hätte mindestens einen halben Tag gedauert. Mit einem Nachtbus ging es dann weiter nach Bangkok.Weiter lesen

Ziemlich ko nach einer ungemütlichen Nachtbusfahrt landete ich wieder in Bangkok. Für die letzten Tage wollte ich eine vernünftige Unterkunft und das war wohl in der Khao San nicht zu finden. Das Publikum fand ich nicht gerade ansprechend, die Guesthouses, die ich mir angeschaut habe, ziemlich mies und dreckig, BretterverschlägeWeiter lesen

Zurück aus dem Dschungel Zurück in der Zivilisation gab es für uns nur eines: Ab zur nächsten Wäscherei und die verschlammten Klamotten waschen lassen. Für die nächsten Tage haben wir (die 3 Israelis, Natalie und ich) uns einen Jeep gemietet, um die nähere und weitere Umgebung zu erkunden. Nach denWeiter lesen

Chiang Mai – Die Rose des Nordens Mit einem relativ komfortablen klimatisierten Bus ging es dann weiter Richtung Norden nach Chiang Mai, der zweitgrößten Stadt des Landes. Blumig, im wahrsten Sinne des Wortes, wird sie auch “Rose des Nordens” genannt. Der Busbahnhof ist etwas außerhalb, also keine Chance, an denWeiter lesen

Premiere – Backpacking ganz allein Meine erste Reise ganz allein und auf eigene Faust führte mich 1992 nach Südostasien, genauer gesagt nach Thailand, dem alten Königreich Siam. Nachdem mein Flieger mit mehrstündiger Verspätung endlich in die Luft ging, war ich am frühen Nachmittag des nächsten Tages in Thailand. Eine guteWeiter lesen

Ereignisreiche Tage in Ubud In Ubud kann man natürlich nicht nur einkaufen, sondern kulturell wird auch einiges geboten. So kann man jeden Abend auf der Bühne gegenüber vom Markt unterschiedliche Tanzveranstaltungen sehen. Meiner Meinung sollte man sich zumindest den Barong anschauen, aber auch die Legongshow fanden wir sehenswert. Obwohl esWeiter lesen