8 Gründe, warum Du nicht allein reisen solltest

Das Alleinreisen ist ja so eine Sache. Wer sich allein auf die Socken macht, wird bewundert oder für leicht verrückt erklärt, erst recht als Frau.

Gerade wenn Du das erste Mal allein verreisen willst, dann werden Dir bestimmt so manche Sachen durch den Kopf geistern und manch ein Zeitgenosse, der noch nie allein unterwegs war, fängt an, Dir die Welt und insbesondere die Gefahren des Alleinreisens zu erklären.

Ich reise schon seit mehr als 25 Jahren allein durch die Welt und will heute einmal mit ein paar Gründen Ausreden und Überzeugungen aufräumen, die Dich vielleicht daran hindern, zu reisen.

1. Du bist zu alt

Aha, wer sagt das und wer ist überhaupt jung? Ja klar, ich habe mit dem Backpacking angefangen, als ich jung war, Anfang Zwanzig.

Inzwischen bin ich 49 und war letztes Jahr allein 3 Monate in Asien unterwegs. Ich bin durch Indonesien, Malaysia und Singapur gereist und es war großartig. Warum sollte ich dafür zu alt sein? Wer bestimmt überhaupt, wann man für etwas zu alt ist? Ok, irgendwann geht sicher einiges aus gesundheitlichen Gründen nicht, was man gern machen würde. Aber das kann auch junge Menschen treffen.

Nur weil man die Dreißig oder – noch schlimmer, die Vierzig – überschritten hat, heißt es noch lange nicht, dass man nur noch organisiert verreisen oder einen Strandurlaub machen darf. Wenn Du reisen willst, dann reise, egal, wie alt Du bist.

Ich habe übrigens mit tollen Frauen ü40 Interviews geführt, um genau mit diesem Mythos aufzuräumen. Das Ebook kannst Du Dir hier gratis holen.8_gruende_nicht_allein_01

2. Du hast eine Beziehung

Und wer behauptet das schon wieder? Ich bin da der lebende Gegenbeweis, seit mehr als 10 Jahren glücklich verheiratet  und reise meistens allein. Für meinen Mann wäre es nichts, aber er liebt mich und lässt mir die Freiheit. Anders würde es auch gar nicht gehen.

Ich wette mit Dir, dass Du es irgendwann einmal bereuen wirst, wenn Du reisen willst, es aber nicht tust. Irgendwann tut es Dir leid, dass Du etwas für Dich Wichtiges aufgegeben hast.

Um hier mal Mark Twain zu zitieren:
„In 20 Jahren wirst du eher die Dinge bereuen, die du nicht getan hast, als die Dinge, die du getan hast. Also mach die Leinen los. Verlass den sicheren Hafen. Fang den Passatwind mit deinen Segeln ein. Erforsche. Träume. Entdecke.“
Egal, ob Du eine Beziehung hast oder nicht.

3. Du hast kein Geld

Hast Du es schon einmal ausgerechnet, wie viel es Dich wirklich kosten würde? Ich wette nicht, wenn Du glaubst, dass Du ein Vermögen brauchst. Mich haben meine drei Monate Asien mit Tauchschein keine 4000 Euro gekostet und es wäre noch billiger gegangen.

Flo hat eine prima Übersicht zusammengestellt, wo Du schauen kannst, wie viel Dich eine Low Budget-Reise kosten kann.

Wenn Du etwas mehr Geld ausgeben willst, dann geben Dir Portale wie booking.com (Werbung) oder Momondo  einen guten Überblick, was Du für Dein Geld erwarten kannst.
Aber ich denke, es wird weniger sein, als Du denkst.

4. Alleine reisen ist langweilig

Wenn Du allein reist, dann hast Du nicht ständig jemand um Dich, mit dem Du quatschen kannst, das ist richtig.

Aber ist das auch langweilig? Ich finde nicht, denn wenn Du allein unterwegs bist, dann kommst Du auch eher in Kontakt mit den Einheimischen. Die Menschen trauen sich eher Dich anzusprechen. Meistens finden sie es spannend zu erfahren, woher Du kommst und wie Dir ihr Land gefällt.

Manchmal entwickeln sich schöne Begegnungen daraus und wenn Du Glück hast, dann wirst Du vielleicht sogar zu einer Hochzeit eingeladen.

Wenn es Dir tatsächlich einmal langweilig werden sollte oder Du die beste Freundin vermisst, dann kannst Du immer noch skypen, etwas lesen oder ein Hörbuch hören. Aber die Welt hat so viel zu bieten, dass es Dir eigentlich nicht langweilig werden kann.

8_gruende_nicht_allein_02

5. Es ist gefährlich

Gerade wenn Du als Frau allein unterwegs bist, dann bekommst Du mit Sicherheit zu hören, dass es ja soooo gefährlich ist, allein zu reisen. Im Ernst, heutzutage ist es überall auf der Welt gefährlich, selbst bei mir im beschaulichen Oberbayern. Vor ein paar Wochen ist einer mit einem Messer auf Menschen im Zug losgegangen, genau an der S-Bahn-Haltestelle, von der ich immer zur Arbeit gefahren bin.

Wenn Du Dich mit der Kultur Deines Reiselandes vertraut machst, dann kannst Du schon viele mögliche Gefahrenquellen ausschließen. Schau Dir auch mal meine Tipps für Indien, Nepal oder arabische Länder an.

Passieren kann Dir immer und überall etwas, aber ich bin der Überzeugung, dass wir uns nicht das Reisen vermiesen lassen sollten und mit gesundem Menschenverstand einigermaßen sicher reisen können.

99,9% der Menschheit ist nett und freundlich und will Dir nichts Böses. Die meisten Menschen wollen dasselbe wie Du: ein angenehmes Leben, friedlich mit anderen Menschen zusammenleben und Freude am Leben haben.

Die Panikmache von Menschen, die wahrscheinlich selbst noch nie allein verreist sind, sollte Dich nicht verunsichern. Frage doch beim nächsten Mal einfach nach, woher sie das wissen, ob sie selbst schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht haben und wie da die genauen Umstände waren.

Ich reise schon seit mehr als 25 Jahren allein durch die Welt und mir ist noch nie etwas Schlimmes passiert.

Das wichtigste ist, dass Du Dich gut informierst und auch auf Dein Bauchgefühl hörst.

Wenn Du Bedenken hast, dann melde Dich doch einfach bei mir. Ich bin sicher, ich kann Dir dabei helfen, Deine Ängste in den Griff zu bekommen.

8_gruende_nicht_allein_03

6. Es kann alles Mögliche schief gehen

Wir kennen alle den guten alten Murphy, aber verrate mir einmal, wo nicht? Natürlich ist es ärgerlich, wenn die Kamera den Geist aufgibt oder der Geldautomat Deine Kreditkarte nicht akzeptiert. Aber unter uns, wie oft passieren tatsächlich solche Horrorszenarien? Und was davon kann Dir nicht in Deutschland passieren? Ich glaube, da fällt Dir nicht allzu viel ein. Natürlich ist es eine größere Herausforderung, ein Problem im Ausland zu lösen und natürlich wirst Du da auch kreativer, aber ich bin sicher, Du findest eine Lösung.

Wie viel Sinn macht es, wenn Du nur deshalb zu Hause bleibst, weil etwas passieren könnte? Keinen.

Du kennst sicher auch die Sache mit der selbst erfüllenden Prophezeiung. Wenn Du ständig daran denkst, was alles geschehen kann, dann passiert es auch.

Der Grund ist eigentlich ganz einfach: Du fütterst Dein Unterbewusstsein mit Deinen Gedanken. Dein Unterbewusstsein will Dir genau das geben, an was Du denkst, denn vereinfacht gesagt will es das, was es meint, dass Du willst, damit es Dir gut geht.
Und wenn Du ständig an etwas denkst, dann willst Du es auch.

Wie gesagt, das ist stark vereinfacht, aber vom Prinzip her funktioniert es so: Du denkst an X, Dein Unterbewusstsein glaubt, dass Du X willst und setzt alles daran, dass Du auch X bekommst. Was das X ist, das liegt an Dir.

7. Du willst vor etwas davonlaufen.

Vor was willst Du flüchten? Vor Dir selbst? Na dann viel Spaß, denn Du hast Dich, Deine Einstellungen, Deine Meinungen und Deine Launen immer mit dabei.

Vielleicht sieht es von außen wie eine Flucht aus, wenn Du auf Reisen gehst, weil Du Klarheit gewinnen willst, weil bei Dir etwas im Leben schief läuft, weil Du eine Veränderung willst, Dich etwas einengt oder Du Deinem Leben eine neue Richtung geben willst. Dann kann eine Reise und gerade eine Reise allein das Richtige sein.

Ganz ehrlich, manchmal kann Abstand guttun, um wieder bei sich anzukommen, festzustellen, was Du wirklich willst und auch was nicht. Du bist in einer anderen Umgebung, lernst neue Menschen kennen, bekommst neue Ideen und eine Reise verändert auch sehr oft den Blickwinkel auf eingefahrene Gewohnheiten und Situationen. Du kannst dabei nur gewinnen.

Wenn Du alleine reist, dann kannst Du Dir sicher das ein oder andere Seminar für Persönlichkeitsentwicklung sparen. Du lernst Dich von einer Seite kennen, die Du wahrscheinlich selbst noch nicht kanntest, denn Du wirst in Situationen sein und vor Herausforderungen stehen, an die Du jetzt noch gar nicht denkst.

Eines kann ich Dir versprechen: Selbst wenn Du vor etwas davonlaufen solltest, dann wirst Du, wenn Du allein reist und Dir auch Zeit für Dich nimmst, Dir ein gutes Stück näher kommen.

8_gruende_nicht_allein_04

8. Du bist zu schüchtern/introvertiert

Soll ich Dir etwas verraten: Das bin ich auch, egal, ob Du es glaubst oder nicht.

Auch wenn ich hier oder auf meinem anderen Blog  einiges von mir zeige und den ein oder anderen persönlichen Artikel schreibe, ich bin wirklich nicht ein Mensch, der sich z.B. auf einer Party gern in den Mittelpunkt stellt oder einen Tisch allein unterhält.

Ich bin ein ruhiger Mensch, aber ich habe mit der Zeit gelernt, auf andere Menschen offen zuzugehen.

Das war auch eine Sache, die mich das Alleinreisen gelehrt hat. Wenn ich an meine erste Reise nach Thailand 1992 denke, ohje… Ich wusste, dass mir das schwerfällt, fremde Menschen anzusprechen, aber ich habe mich dem ganz bewusst gestellt, bin raus aus meiner Komfortzone und habe mich ein gutes Stück selbst therapiert.

Wenn Du allein reist und nicht immer nur Selbstgespräche führen willst, dann wirst Du Dich irgendwann überwinden und andere ansprechen. Und weißt Du was: die meisten Menschen sind von Haus aus freundlich und nett. Wenn Du Dich einmal überwunden hast, dann wird es Dir von Mal zu Mal leichter fallen, glaub mir!

Jetzt Du: Welche Mythen ums Alleinreisen kennst Du? Reist Du allein und wenn nicht, warum nicht? Welche Gründe hindern Dich, allein zu reisen?
Und denke daran – die meisten Grenzen gibt es nur im Kopf!

Dir hat der Beitrag gefallen und du willst mehr?

Melde Dich an und Du verpasst keinen Beitrag und bekommst einen Blick hinter die Kulissen. Ich schreibe dir regelmässig, aber nicht öfter als einmal im Monat.
Ich beachte den Datenschutz und du kannst dich auch jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.
 
Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Hallo, ich möchte Dich dabei unterstützen, JA zu Dir zu sagen und Deine Träume in die Tat umzusetzen. Und weil Reisen mein Traum ist, nimmt das einen großen Teil meines Blogs ein, aber ich schreibe auch über Themen, die Dich persönlich weiterbringen.
Wenn Du von mir direkt unterstützt werden möchtest, dann melde Dich bei mir.

5 Kommentare


  1. Hallo Ivana, vielen Dank für deinen tollen Blog – er gibt mir Mut und lässt mich hoffen! Auch ich bin bereits 43 und seit 15 Jahren glücklich verheiratet. Seit einigen Monaten verspüre ich jedoch immer stärker den Wunsch einfach mal auszubrechen, etwas anderes von der Welt zu sehen und ganz für mich allein zu sein – mein Leben Revue passieren zu lassen und neue Seiten zu entdecken. Ich habe mich bis jetzt noch nicht getraut mit meinem Mann darüber zu sprechen – ich habe Angst er versteht es nicht und denkt ich möchte mich von ihm entfernen. Das möchte ich nicht – ich möchte näher zu mir finden. Aber alle Zeichen und auch das Verlangen in mir sagen mir es Zeit raus in die Welt zu gehen und mich selbst neu zu erfahren. Ich lese sehr gen mein Horoskop auf astrosofa.com und auch hier hat mir mein Jahreshoroskop gesagt, dass es Zeit ist für Veränderungen und große Reisen. Dies und dein Blog geben mir Mut meinen Wunsch in die Tat umzusetzen und endlich meine Koffer zu packen. Ich werde heute Abend mit meinem Mann über meine Gedanken sprechen und hoffe sehr, dass er mich unterstützt.

    Ich dank dir für deinen inspirierenden Blog und werde ihn weiterhin gern verfolgen!

    Liebe Grüße, Heike

    1. Author

      Wow Heike,

      erst einmal vielen lieben Dank für Deine tollen Worte zu meinem Blog, danke!

      Und Respekt, dass Du Dich allein auf den Weg machen willst. Ich drücke Dir alle Daumen, dass Dein Mann Verständnis zeigt. Auch wenn nicht, dann habe Geduld und lasse Dich nicht abbringen. Da helfen zwei Dinge: Nicht sauer sein, weil er es nicht versteht und viel reden.
      Bei meinem Freund und jetzigen Mann hat es auch eine Weile gedauert, bis er verstanden hat, dass es nichts mit meinen Gefühlen für ihn zu tun hat, sondern „meines“ ist. Auch heute noch schreit er nicht gerade vor Begeisterung „Hurra“, wenn ich aufbreche, aber andererseits weiß er, dass es mir guttut. Und meine Auszeit letztes Jahr von 3 Monaten war seine Idee. Aber es war schon ein Weg.

      Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mir erzählst, wie es gelaufen ist, gern auch per Mail.

      Ich drücke Dir die Daumen und Respekt, dass Du jetzt den Schritt gehst!

      Liebe Grüße,
      Ivana

  2. Hi Ivana, ich find’s supercool, dass Du schon so lange alleine reist und finde auch, es gibt keine Ausreden.
    Ich würde sogar sagen, wer noch nie ein paar Wochen oder Monate allein gereist ist kennt sich selbst nicht.

    Trotz allem reise ich lieber mit meiner Partnerin 😉

    Grüssle,
    Flo

    1. Author

      Hi Flo,

      danke für Deinen Kommentar 🙂 Ich stimme Dir zu, allein reisen ist ein guter Weg sich selbst kennenzulernen.

      Ich finde es toll, wenn Deine Partnerin auch so reisebegeistert ist. Mein Mann ist es nicht, zumindest nicht, wenn es um Asien geht. Aber immerhin schaffen wir es teilweise innerhalb Europas gemeinsam zu reisen. Und sonst gönnt er es mir, wenn ich allein unterwegs bin 😉

      Viele Grüße,
      Ivana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.